Bekommt auch der Wurzenpass einen neuen Asphalt? Wir klären auf…

Vor wenigen Tagen haben wir ja über Gerüchte, Straßenzustand und den geplanten Sanierungen der Klippitztörlstraße berichtet. Dieser Bericht hat einige Diskussionen über andere desolate Straßen ausgelöst. Immer wieder ist dabei der Wurzenpass, die Verbindung zwischen Österreich und Slowenien, im Bereich Villach / Arnoldstein, gefallen. Auch hier sind wieder einige unterschiedliche Meldungen aufgetaucht, von „ist schon alles neu“ bis zu „kommt heuer noch“ und und und.

Wir sind dem auf den Grund gegangen und haben beim Land Kärnten, bei der Zuständigen Behörde nachgefragt und haben von den Herrschaften auch rasch eine Antwort erhalten.

Die Zuständige Behörde, Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 9 – Straßen und Brücken – Straßenbauamt Villach, schrieb uns am 06.06.2019:

Gemäß Bauamtsleitung wird mitgeteilt, dass beabsichtigt ist, einen weiteren Straßenabschnitt der B109 Wurzenpaßstraße im Jahr 2020 instandzusetzen.

Weitere Infos, rund um aktuelle sowie bevorstehende Straßensanierungen im Jahr 2019, für das Land Kärnten, sind hier zu finden:  Infoblatt Strassensanierungen Kärnten 2019

 

 

Quelle Infoblatt: Land Kärnten
Bildquelle: Wurzenpass.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s