Routentipp: Höllental – Kalte Kuchl (Niederösterreich)

Das in Niederösterreich gelegene Höllental ist ein enges Tal, welches sich zwischen dem Schneeberg- und Rax-Massiv auf einer Länge von ca. 16,5 km erstreckt, der gesamte Streckenabschnitt ist etwa 28 km lang. Hier verbindet die Höllental Bundesstraße (B27), in Nordsüdrichtung, die Bezirke Neunkirchen und Wiener Neustadt. In den höheren Lagen entspringen mehrere Quellen, welche sich im Tal zur Schwarza vereinigen. Noch interessanter ist die Tatsache, das hier die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung (1873 erbaut) ihren Ursprung besitzt und unsere Hauptstadt somit mit Trinkwasser versorgt.

Für uns Motorrad Fahrer hat dieses Tal ebenso einen ganz unverwechselbaren Charakter, weil es in engen Kurven von einer Seite der Schlucht auf die andere und wieder zurück geht. Auf einer sehr gut ausgebauten Bundesstraße mit durchaus griffigem Asphalt kann man hier sein Motorrad mit voller Freude durch die Kurven dirigieren. Jedoch bei Feuchtigkeit  bzw. Regen ist Vorsicht geboten, da es dann an einigen Stellen etwas rutschiger werden kann.

Mehrere Parkplätze an der Straße laden für gemütliche Pausen ein, um diese beeindruckende Kulisse zu genießen. Für diejenigen unter uns, die mit 8 Grad kaltem, fließenden Wasser kein Problem haben, kann man sich an einem heißen Sommertag, wunderbar im Fluss abkühlen.

Und um die Kulinarik in dieser Region nicht zu kurz kommen zu lassen. Es befindet sich in mitten dieser Gegend auch noch einer DER bekanntesten Bikertreff’s in östlichen Österreichs.

An der „Kalte Kuchl“ kommt man direkt vorbei, wenn man das Höllental (B27), von Süden aus kommend, in Richtung Mariazell fährt. Ein großes Gasthaus, mit riesigem Gastgarten, welches in der gleichnamigen Ortschaft ansässig ist. Hier gibt es gute, regionale Küche, den berühmten „Topfinger“ und alles was ein hungriges Bikerherz begehrt. Inkl. Putzstation für verdreckte Helmvisiere ist alles da.

Länge: ca. 28 km
Höhen: 515 m – 740 m
Besonderheiten: Die Fahrt durch die Schlucht ist zwar zum großen Teil auf 60 -80 km/h beschränkt, das mindert den Fahrspaß jedoch kaum. Die Strecke durch die Schlucht ist relativ eng und extrem kurvig.
Vorsicht: Diese Straße ist relativ viel befahren und teilweise ist es sehr schwer zu Überholen. Hierbei ist viel Vorsicht geboten. Weiters ist diese Region ein sehr beliebtes Ausflugsziel, was natürlich auch viele Wanderer etc. bedeutet.
Bewirtung: „Kalte Kuchl“ DER Bikertreff im Osten Österreichs, Stichwort Topfinger.
Hier gehts zur „Kalten Kuchl“

Bildschirmfoto 2019-12-27 um 10.08.19

Hier der Link zum Routing und GPX-Download via Kurviger.de:
Kurviger.de / Höllental

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.