Knopper Racingteam vertritt Österreich bei ISDE!

Knopper Racingteam – Österreichs Hoffnung bei der Weltmeisterschaft in Frankreich.

Auch heuer findet wieder die Internationale Six Days Enduro – ISDE statt. Diesmal wurde Frankreichs malerische Landschaft von Brive-la-Gaillarde als Location gewählt. Bei diesem Event, welches seit den 70er Jahren, offiziell die Enduro WM ist, misst sich die Weltelite der Enduroscene. In Form von WORLD TROPHY- JUNIOR TROPHY- WOMEN TROPHY- MEN CLUB und WOMEN CLUB Wertungen. https://www.fim-isde.com/

Zu den ohnehin schwierigsten Endurobedingungen an 6 gewerteten Fahrtagen mit unzähligen Sonderprüfungen kommt noch ein sehr komplexes Regelwerk dazu, welches die Piloten stets im Kopf haben müssen.

Österreich ist traditionell mit einem Profi-Team bei den Six Days vertreten. Nicht so heuer – in diesem Jahr wird kein österreichisches Profi-Team starten.

„Für uns war es klar, dass wir heuer wieder in der Club (Amateur) Wertung an den Start gehen, nachdem unsere Piloten in den letzten beiden Jahren großartige Leistungen erbracht haben.“ So Günter Knopper – Teamchef & Weststeirischer KTM Händler. https://www.knopper-kfz.at/

Knopper Six Days Racingteam- die Piloten:

Fahrer3.1 2017Jochen Schwarz,

geboren 1975, er tritt heuer das erste Mal bei der ISDE an. Das bedeutet aber nicht, dass er ein Neuling im Endurosport ist. Sein erstes Renne hat er 1998 bestritten, von 2000-2007 hat er bei den Österreichischen Enduromeisterschaften teilgenommen und bei einigen Endurorennen in Österreich, Ungarn, Kroatien und Deutschland.

 

Fahrer1.1 2017Christian Wippel,

geboren 1973, für ihn ist es heuer bereits die dritte Teilnahme in Folge. Auch er hat schon einiges an Enduroerfahrung vorzuweisen. Erstes Rennen 1998, 2001 der 1. Platz in der Meisterschaft (Amateurklasse), 2003 Enduro EM Italien, nach einem schweren Sturz mit einigen Verletzungen hat er es etwas ruhiger angehen lassen und hat 2013 wieder einen Sieg in der ACC Klasse XC Sport 3+ Europameister eingefahren. 2015 und 2016 dann die Teilnahme bei den Six Days in der Slowakei und Spanien mit jeweils einer Silbermedaille.

Fahrer2.1 2017
Rene Jesernik,

geboren 1971, auch für ihn sind es heuer bereits die dritten Six Days. Er ist ebenfalls bereits seit fast 20 Jahren im Hard-Endurosport zu Hause. Sein Motto – „Je schwieriger, desto lieber“, er hat auch ein wenig die Rolle des Motivators und Klassenkasperl übernommen, der Spaß darf bei ihm nicht zu kurz kommen. Seine Highlights in der Endurokarriere sind einige Top5 Platzierungen im Mitteleuropäischen Raum, sowie die Teilnahme am Erzbergrodeo, Kroatien Rallye, King oft he Hills und viele mehr. Er hat bei den Six Days in der Slowakei eine Bronzemedaille und in Spanien eine Silbermedaille nach Hause geholt.
Alle Fahrer sind natürlich mit den neuen KTM- EXC Modellen 2018 unterwegs und werden vom KTM Race Service und dem Knopper Betreuerteam vor Ort bestens versorgt.

Wir wünschen alles Gute und viel Erfolg in Frankreich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s